Das Cushing Syndrom

Das Cushing Syndrom ist eine Krankheit, welche durch einen Kortisol Überschuss hervorgerufen wird. Dieser kann entweder durch die Einnahme von bestimmten Medikamenten oder, bei älteren Hunden, hormonell ausgelöst werden.  

Durch das Kortisol wird das Immunsystem der erkrankten Vierbeiner unterdrückt, weswegen er zu Infektionen neigt. Dies wirkt sich nicht nur durch Haarverlust entlang Rücken, Hinterseite der Hinterbeine und Schwanz, sondern auch durch eine sehr dünne und zum Teil verfärbte Haut aus. Des Weiteren haben die Betroffenen eine vermehrte Wasseraufnahme, sowie eine erhöhte Urinproduktion, welche sie aufgrund der Menge teilweise nicht kontrollieren können. Zudem zählen auch Heißhunger und Muskelschwund zu den Symptomen.  

Den ausführlichen Artikel zum Thema Morbus Cushing findet ihr hier.

Quellen:

https://www.med.vetmed.uni-muenchen.de/einrichtungen/innere_medizin/leistungen/endokrinologie/hyperadrenokorti.pdf