Ektoparasiten – Zecken & Flöhe

Bei Parasiten unterscheidet man in der Regel zwischen Endoparasiten und Ektoparasiten. Sie verfügen über unterschiedliche Eigenschaften in den Körper des Wirtes einzudringen. Ektoparasiten werden auch Außenparasiten genannt, da sie auf anderen Organismen leben. Sie sind häufig auch Krankheitsüberträger von Erkrankungen wie Malaria oder Borreliose. Ektoparasiten setzen sich entweder auf der Haut des Wirts fest oder schleusen Erreger durch die Haut des Wirts ein. Dabei entnehmen sie dem Tier über einen längeren Zeitraum Nahrung beispielsweise in Form von Blut oder nutzen ihn zur Eiablage.  Typische Beispiele für Ektoparasiten sind Zecken, Flöhe, Mücken oder Milben. Je seltener ein Hund von Parasiten befallen wird, desto geringer […]

Hunde und ihre Rassekrankheiten – Merle Faktor

Was ist das?  Der so genannte Merle-Faktor (kurz Merle) ist eine der vielen verschiedenen Farbvariationen des Fells bei Hunden und besonders in der Colliezucht stark verbreitet. Die Grundfarbe des Felles ist bei Merles stellenweise aufgehellt in der Weise, dass unregelmäßige, zerrissen wirkende Flecken in der Grundfarbe auf einem aufgehellten Grund zu sehen sind.Zudem sind bei den meisten Merle-Hunde mindestens ein, meist beide Augen blau.  Welche Hunderassen sind betroffen?  Australian Shepherd Cardigan Welsh Corgi Border Collie Teckel (Dackel) Chihuahua  Norwegian Hound Beauceron Sheepdog Deutsche Dogge Cocker Spaniel Pyrenean Shepherd Catahoula Leopard Dog Collie Shetland Sheepdog Pomeranian Pit Bull Wie entsteht Merle?  Da diese besondere Fellzeichnung nur […]

Hunde und ihre Rassekrankheiten – Brachycephalie

Was ist das?  Brachycephalie bedeutet Kurzköpfigkeit bzw. Rundköpfigkeit. Es handelt sich dabei um eine angeborene, erbliche Deformation des Schädels, die zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen führt, primär zu Schnaufen und Schnarchen. Unter den Haustieren sind insbesondere Hunde, teilweise auch Katzen betroffen. Welche Hunderassen sind betroffen?  Zu den sogenannten Plattnasen gehören:  Mops  Französische Bulldogge  Amerikanische Bulldogge Englische Bulldogge Chihuahua  Cavalier King Charles Spaniels Boston Terrier Boxer Mastiff Pekinese Shitzu Malteser Was hilft?  Abgesehen von einem chirurgischen Eingriff, der Gaumensegeloperation, im Volksmund auch Schnarchoperation genannt, gibt es wenig, was Halter von Mops, Frenchie und Co. gegen das Brachycephalie Syndrom unternehmen können. Wichtig ist, gerade bei adipösen Hunden, die Kontrolle […]

Leishmaniose

Leishmaniose ist eine Infektionskrankheit, die durch einzellige Parasite, sogenannte Leishmanien, ausgelöst wird. Die gängigste Art bei Hunden ist die Leishmania infantum. Ausgelöst wird die Krankheit meist durch die Übertragung von infiziertem Blut des einen Hundes zu einem gesunden durch Sandmücken. Die Leishmaniose äußert sich meist durch unspezifischen Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit, Erbrechen oder Durchfall, sowie äußerliche Veränderungen des Erscheinungsbilds und Teilnahmslosigkeit. Mehr Informationen zur Leishmaniose könnt ihr auch in diesem Napani-Blog Artikel nachlesen: https://napani.blog/leishmaniose-beim-hund/